Hot Chocolate - MobiHomFit Mobile Physiotherapie & Hypnose

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hot Chocolate

Präventiv

Schokolade und Gesundheit
Nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen kann Schokolade, insbesondere Bitterschokolade mit hohem Kakaoanteil, den Level an herzschützenden Antioxidantien im Blut für einige Stunden anheben. Dieser positive Effekt wird allerdings bei gleichzeitigem Genuss von Milch wieder neutralisiert. Diese Tatsache führt die Forscher zu der Annahme, dass der Nutzen von anderen antioxidantienreichen Nahrungsmitteln, wie Früchte und grünes Gemüse, sowie durch die gleichzeitige Aufnahme von Milch zunichtegemacht werden könnte.
Bei dem im Fall von Schokolade und Kakao wirksamen Antioxidans handelt es sich um ein Flavovoid namens Epicatechin (Nature, Vol. 424, S. 1013 (2003)).
Wer zu viel Schokolade verzehrt, sollte mit einer Gewichtszunahme rechnen, da Schokolade viel Fett und Zucker enthält, die kann auch zu Übergewicht führen.
Neben anderen Inhaltsstoffen enthält die Schokolade auch die sogenannten Monosaccharide (Einfachzucker), diese lassen den Blutzucker schnell ansteigen. Ebenso schnell fällt dieser innerhalb von 30 Minuten in den Keller dadurch wird man müde und man bekommt Heißhunger auf mehr Schokolade. Außerdem fördert zu viel Schokolade Karies und Diabetes mellitus, durch den enthaltenen Zucker.

Schokolade und Wellness
Als regelrechte Konservierungsstoffe werden die Kakaopflanzenstoffe aktiv - diese fangen die für den Abbau und Alterungsprozess der Hautzellen verantwortlichen freien Radikalen ein und neutralisieren sie.

Das Auftragen und Massieren der Schokolade auf der Haut lässt das Gehirn Serotonin produzieren, genauso ist es, wenn sie Schokolade naschen, jedoch mit dem Unterschied, dass die Schokolade nicht verstoffwechselt wird. (Kalorien spielen überhaupt keine Rolle).

Kakao mit einem hohen Kakaoanteil (über 80 %) hat eine, durch das darin enthaltene Theobromin, anregende Wirkung. Die erhöhte Ausschüttung des Serotonins und ebenfalls der Endorphine wirken sich positiv aus. So lässt eine Schokoladenmassage Entspannung, Sinnlichkeit und "Glückshormone" entstehen. Ist der Kakaoanteil sehr hoch, tritt eine stimmungsaufhellende, euphorisierende und entspannende Wirkung ein.

Die Schokolade zieht in die Haut ein und vitalisiert den ganzen Körper, hiernach fühlt man sich frisch und belebt. Der sekundäre Pflanzenstoff Polyhenol ist ebenfalls noch in größeren Mengen in der Schokolade enthalten. Bei der Schokoladenmassage sorgt dieser dafür, dass freie Radikale in der Haut gebunden werden. Das verringert die Alterung der Haut und unterstützt sie in ihrer gesunden Entwicklung. Die Haut wirkt dadurch straffer, was das Resultat abrundet.

Die Schokoladenmassage ist genau das Richtige für alle Genießer, die die entspannende und stimmungsaufhellende Wirkung von Schokolade einmal anders erleben wollen. Schokolade ist ein Synonym für Lebensfreude, Genuss und Sinnesfreude. Schokolade lässt sie den Alltag vergessen und schmeichelt dem gestressten Nervenkostüm.

Die Schokoladenmassage gehört zu den moderneren Wellness-Behandlungen, wird allerdings als sehr angenehm und wohltuend empfunden. Da die Schokolade warm aufgetragen wird, entsteht parallel zum beruhigenden Geruchserlebnis eine entspannende Massage. Gleichzeitig bewirken die Pflanzenstoffe nachhaltige Verbesserungen des Hautbildes und sorgen auch für unsichtbar verbesserte Gesundheit, die sich mit der Zeit zeigt.

Quellnachweis: http://de.wikipedia.org/wiki/Schokolade

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü